Schimmel in Wohnräumen - Was nun?

Rund ein Drittel der heute bekannten ca. 300 000 Schimmelpilzarten werden als gefährlich eingestuft. Die Verbreitung von Schimmelpilzen erfolgt durch Sporen, die über die Atemluft in den menschlichen Organismus gelangen und hier Asthma, Allergien oder andere Beeinträchtigungen z.B. der Herzkreislauffunktion hervorrufen können.

 

Fast überall in unserer Luft sind Sporen von Schimmelpilzen vorhanden. Zur Entstehung von Schimmelbelägen müssen Nährstoffe (Tapetenkleister, Farben, Stäube ), Luft und Feuchtigkeit (Kondensate) zur gleichen Zeit vorhanden sein. Diese ideale Kombination für das Wachstum von Schimmel tritt besonders in der kalten Jahreszeit an den Innenseiten der Gebäudeaussenwänden auf. Zum Beispiel kann man durch Schocklüftung die gesamte Raumluft austauschen, um somit die relative Feuchte in den Wohnräumen zu verringern.

 

 

Was aber tun, wenn die baulichen Voraussetzungen und wohnklimatischen Verhältnisse dennoch nicht ausreichend sind?

Hier können wir Ihnen als Fachbetrieb die CALSITHERM Klimaplatte als eine wirkungsvolle Verbesserung empfehlen. Der Werkstoff aus Calciumsilikat ist schimmelhemmend, diffusionsoffen und kapillaraktiv, wärmedämmend, umweltverträglich und nicht brennbar,

Das Unternehmen Calsitherm aus Paderborn fertig seit Jahren als einziger deutscher Hersteller diesen Werkstoff, der aus den natürlichen Rohstoffen Kalk, Feinsand, Zellstoff und Wasser besteht. Als Synthese aus diesen Rohstoffen entsteht unter hohem Dampfdruck das eigentliche Calciumsilikat, die Calsitherm Klimaplatte.

Im eingebauten Zustand (Verklebung auf der Wandinnenseite) wird durch das mikroporöse, diffusionsoffene und kapillaraktive Gerüst der Platte die Oberflächentemperatur der raumseitigen Wände angehoben, Kondensate vermieden und gleichzeitig eine Schimmelbildung vorgebeugt.

Die Wand kann anschließend tapeziert oder mit Glättspachtel bzw. Innenputz zur Herstellung einer gesunden, wohnbehaglichen Atmosphäre veredelt werden.

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Quelle: Calsitherm

Malerbetrieb R. Gaspar
Am Schafberg 5
52393 Hürtgenwald

 

Telefon: +49 2429 7598

Telefax: +49 2429 909129

 

 Email: info@malerbetrieb-gaspar.de

Bürozeiten

Mo - Fr von 7:30 - 18:00

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Malerbetrieb R. Gaspar